Ökumenische Alltagsexerzitien 2018

Alltagsexerzitien

Zum sechsten Mal finden dieses Jahr die Ökumenischen Alltagsexerzitien in Gaustadt statt. Dieses Jahr ist das Vaterunser ist das Thema. Beginn ist am 17. Februar um 18.30 Uhr mit einem Gottesdienst in St. Josef.

Die Gruppentreffen finden ab 20. Februar jeweils dienstags um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Matthäus statt. Sie enden in der Karwoche mit einer Abschlussfeier. Bis zum Eröffnungsgottesdienst bitten wir um Anmeldung bei den Leitern der Exerzitien. Ebenfalls gibt es dort die Materialien zum Preis von 5 Euro je Heft.

Vergleichbar einem Bett scheinen manchen Menschen die Worte des Vaterunsers. Sie sprechen sie, ohne sich dabei viel zu denken und erleben sie als überaus tragfähig.

Anderen sind die Bitten des Vaterunsers nicht so einfach nachvollziehbar. Sie tun sich mit manchen Formulierungen schwer. Ihnen steht Papst Franziskus nahe, der anregt, den Wortlaut einzelner Bitten zu überdenken. Ist es zum Beispiel wirklich Gott, der uns in Versuchung führt – oder warum bitten wir ihn sonst, uns davor zu bewahren?

Zweifellos aber ist das Vaterunser von außergewöhnlicher Bedeutung. Jesus selbst hat uns diese Worte gegeben und es ist wohl nichts Größeres denkbar, als den Herrn und Schöpfer der Welt als Familienangehörigen, als Vater anzusprechen. Hier liegt der Kern unserer Gottesbeziehung und deshalb ist das Vaterunser Thema der Gaustadter ökumenischen Alltagsexerzitien 2018. 

Pater Solomon und Pfarrer i. R. Wilfried Geyer laden herzlich zur Teilnahme ein. Neueinsteiger sind herzlich willkommen, ihre eigenen Erfahrungen zu machen.

 

Wir  bitten um Anmeldung bei den Leitern der Exerzitien:

Pfr.i.R.Wilfried Geyer
(Tel. 0951/4075607, wilfried.geyer@elkb.de)

&

Pater Solomon Sahayaraj  
(Tel: 0951 965 88 - 24, solomon.sahayaraj@erzbistumbamberg.de)