Das war das Stummfilmkonzert

Sunrise

160 begeisterte Zuschauer erlebten am Freitagabend in der rappelvollen Matthäuskirche ein mitreißendes Stummfilm-Konzert. Mit "Sunrise" von Friedrich Murnau (1927) stand ein Klassiker der Stummfilmzeit auf dem Programm. Michael Vetter (Bautzen) an der Orgel entführte die Zuschauer mit seiner Filmmusik-Improvisation auf eine Reise durch eine turbulente Liebesgeschichte - mal spannungsgeladen und dramatisch, dann beschwingt und lustig. Zuvor hatte Pfr. Dr. Schneider (St. Stephan) die Zuschauer fachkundig in den Film eingeführt. Am Ende gab es begeisterten Beifall. Und noch lange Gespräche im Gemeinderaum bei Schmalzbroten und Zwiebelkuchen.

Eine Besucherin fasste es zusammen: „Ich glaube, das war das schönste Filmerlebnis, dass ich bisher hatte.“

zu den Bildern vom Stummfilmkonzert 2018