Weltgebetstag 2019: Slowenien

Picknick

Foto: Slowenische Frauen beim Picknick.

Kommt, alles ist bereit! 

Unter diesem Leitwort laden uns christliche Frauen aus Slowenien zum Weltgebetstag 2019 ein. Sie stellen uns ihr wunderschönes Land vor, das mitten in Europa liegt. Es ist landschaftlich sehr abwechslungsreich mit den Alpen, klaren Seen und tiefen Flüssen, grünen Wäldern, Strand und Meer an der Adriaküste. 

Der Titel, den die Sloweninnen für den Weltgebetstag ausgewählt haben, könnte aktueller nicht sein! „Kommt, alles ist bereit!“ Gilt das auch in einem Europa, das sich zunehmend mehr abschottet und das seine Grenzen verstärkt? Wie gehen wir mit der Einladung Gottes, angesichts weltweiter großer Not, insbesondere von Frauen und Kindern um?

Weltgebetstag für Groß und Klein
am Freitag, den 01. März 2019
in St. Matthäus um 17 Uhr

Vor dem Gottesdienst findet um 16 Uhr 30 im Gemeinderaum eine Ländervorstellung statt und parallel zum Gottesdienst gibt es ein Kinderprogramm.

Augen auf!! – Wegbegleitend bis zum WGT im März gilt es immer wieder einmal Rätsel zu lösen. 

Wir freuen uns immer auf Frauen, die sich bei der Vorbereitung und Gestaltung des WGT mit einbringen wollen. 
Wer hat Lust?! – Bitte im Pfarramt St. Matthäus melden!

Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union. Von seinen gerade mal zwei Millionen Einwohner*innen sind knapp 60 % katholisch. Obwohl das Land tiefe christliche Wurzeln hat, praktiziert nur gut ein Fünftel der Bevölkerung seinen Glauben. Bis zum Jahr 1991 war Slowenien nie ein unabhängiger Staat. Dennoch war es über Jahrhunderte Knotenpunkt für Handel und Menschen aus aller Welt. Sie brachten vielfältige kulturelle und religiöse Einflüsse mit. Bereits zu Zeiten Jugoslawiens galt der damalige Teilstaat Slowenien als das Aushängeschild für wirtschaftlichen Fortschritt. Heute liegt es auf der „berüchtigten“ Balkanroute, auf der im Jahr 2015 tausende vor Krieg und Verfolgung geflüchtete Menschen nach Europa kamen.